Herzliche Einladung

Interessent*innen laden wir herzlich ein, an unseren Fachgruppentreffen und Veranstaltungen auch als Gast teilzunehmen. Einige in TM ausgebildete Mediatoren bereichern die Fachgruppentreffen bereits regelmäßig als Gäste.

Die Termine für die nächsten Fachgruppentreffen oder auch andere Informationen zu unserern Aktivitäten teilen wir Ihnen gerne mit. Bei Interesse schreiben Sie uns bitte einfach ein Mail an: fg-transformative-mediation(at)bmev.de. Vielen Dank und hoffentlich bis bald!

Letzte Treffen der Fachgruppe

21. Juli 2021, 8. Mai 2021, 10. April 2021, 20. März 2021, 13. März 2021, 13. Februar 2021, 16. Januar 2021, 10. Oktober 2020, 3. Oktober 2019, 19. Juni 2018, 16. April 2018

Mitgliedschaft in der Fachgruppe Transformation Mediation

  • Allgemeine Voraussetzung für die Mitgliedschaft in einer Fachgruppe ist die Basismitgliedschaft im Bundesverband Mediation e.V.
  • Voraussetzung für die Mitgliedschaft in dieser Fachgruppe sind zudem Kenntnisse über Theorie und Praxis der Transformativen Mediation nach dem von den Professoren Joseph P. Folger und Robert A. Baruch Bush beschriebenen und vom amerikanischen Forschungsinstitut für Transformative Konfliktintervention (Institute for the Studies of Conflict Transformation, www.transformativemediation.org) weiterentwickelten Ansatz.
  • Die Mitglieder der Fachgruppe vertreten diesen konsequent nichtdirektiven Ansatz in ihrer Mediationspraxis. Konsequent nichtdirektiv bedeutet, dass wir darauf achten, dass die Parteien sowohl bezüglich der Inhalte als auch des Ablaufs des Gesprächs selbstbestimmt entscheiden können. Diese Grundhaltung lässt sich auch auf andere Formen der beruflichen Praxis wie Coaching oder Dialogunterstützung übertragen. Eine Mischung mit anderen Ansätzen in der Mediation versuchen wir bewußt zu vermeiden, da es nicht zur nichtdirektiven Haltung paßt und andere Ziele in den Vordergrund stellt. Uns ist daher eine klare Abgrenzung zum weitläufig verwendeten Begriff der "Transformation" wichtig. 
  • Eine Entscheidung über die Aufnahme von Interessierten erfolgt nach einem gemeinsamen Gespräch mit der Fachgruppenleitung.